Radiowerbung-Sounddesign-Audiomarketing- Der P&P Studios' Blog


Produkte, die klingen!
15. April 2014, 09:59
Einsortiert unter: Audiomarketing, Sounddesign | Schlagwörter: , , , , , ,

Hmm, da ist er wieder. Der Gedanke, der Heißhunger auf Eis. Jetzt im Frühling hatte ihn bestimmt jeder von uns schon einmal. Mindestens genauso wichtig ist wie der Geschmack ist aber auch das Geräusch. Wenn wir zum Beispiel Lust auf ein Magnum bekommen, dann stellen wir uns meistens nicht nur den Geschmack von Vanilleeis und Schokolade vor, sondern auch das „Knacken“ der Schokolade beim ersten Biss.

Welches Knacken? Das hier!

Klarer Fall: erfolgreicher Hinhörer! Es  wird auch immer mehr Wert darauf gelegt, dass das Produkt auch real so wie in der Werbung klingt – Stichwort Sounddesign.

Hier noch ein paar Beispiele:

Aber Sounddesgin gibt’s natürlich nicht nur bei Lebensmitteln. Ganz viel Wert auf den richtigen Sound legen auch Automarken wie z.B. BMW. Das Motorgeräusch, das Zuschlagen der Türen und beim i8, der im Juni 2014 auf den Markt kommt, gibt’s sogar noch viel mehr Soundhighlights. Wir waren überrascht, wie viel Audioarbeit in einem Auto stecken kann.

Und weil das so ein spannendes Thema ist, haben wir auch bereits in einem unserer Podcasts mit den Hinhörern Stefan Nierwetberg und Andreas Hille darüber berichtet. Hier noch mal zum „Hinhören“ ;)


Viel Spaß dabei und bis bald! Eure P&P – Studios!



Momente des Lachens
14. April 2014, 10:00
Einsortiert unter: Besondere Anlässe | Schlagwörter: , ,

Schon gewusst? Heute ist Internationaler Tag der Momente des Lachens.

“Da lachen ja die Hühner” oder “Ich lach mir einen Ast”. Es gibt viele Redewendungen und Sprichwörter rund ums Lachen. Ein Sprichwort aus Afrika besagt z.B. „Lachen reinigt die Zähne“. In Deutschland sagen wir “Lachen ist die beste Medizin” und natürlich „Wer zuletzt lacht, lacht am Besten.“ ;-)
Warum wir lachen, wann wir lachen, wie wir lachen… das ist also ganz unterschiedlich. Es gibt sogar einen eigenen Wissenschaftszweig, die Gelotologie, sie beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Lachens.

Hättet Ihr das gewusst? 5 Fakten über das Lachen:

1. 92% der Menschen täuschen ein Lachen vor, wenn die nicht verstanden haben, was jemand gerade zu ihnen gesagt hat.
2. Der Mensch benötigt 80 Muskeln, um zu lachen.
3. Eine Minute Lachen hilft der Gesundheit ebenso, wie 10 Minuten joggen oder 30 Minuten Entspannungsübungen.
4. Ratten sind kitzelig – sie lachen sogar, wenn man sie kitzelt.
5. Im Durchschnitt lachen wir etwa 15 mal am Tag.

Zum gleich Mitlachen, schaut euch diese beiden Videos an:

 

 

http://www.myvideo.de/watch/942480/Lach_Song

 

„Nichts in der Welt wirkt so ansteckend wie Lachen und gute Laune.“

Charles Dickens

 

Eine lustige Woche mit vielen Momenten des Lachens wünschen Euch

die P&P Studios.

 

 



„Lassen Sie uns darüber reden…“ – Der Mediaberatertag in Würzburg
11. April 2014, 12:18
Einsortiert unter: Audiomarketing, Besondere Anlässe, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , ,

Unsere Produzentin Sonja Heim war gestern für uns mit dabei auf dem 20. Mediaberatertag in Würzburg. Broadcast Future hatte eingeladen und Kollegen aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich und der Schweiz waren dem Ruf gefolgt.

Und weil das, was da besprochen wurde, kein Geheimnis ist, kommt hier für euch der ’Lagebericht’. ;)

Ehrlich gesagt lag zu Beginn des Mediaberatertags eine gewisse Skepsis in der Luft, was das Thema betraf. Online + Mobile: mehr Umsatz für alle! – Aha…ja, ist klar…

Und zugegeben, Begriffe wie Medienkonvergenz, Crossmedialität, Multimedialität, Apps und QR Codes waren an diesem Tag durchaus präsent.

Am Ende ist bei mir allerdings vor allem der Satz des Referenten Raimondo Sanna im Gedächtnis geblieben: Lassen Sie uns darüber reden!

Dieses Internet und dieses Mobile Media ist nun einmal da und wird aller Wahrscheinlichkeit auch nicht mehr weggehen – und es ist auch kein Hexenwerk. Genau das hat für mich den Mediaberatertag ausgemacht. Es war nämlich keinesfalls so, dass nur mit kryptischen IT-Fachbegriffen um sich geworfen wurde und man am Ende nicht nur zum Bahnhof musste, sondern auch nur Bahnhof verstanden hatte.

Die Vorträge kamen aus der Praxis und gaben einen facettenreichen Einblick in verschiedene Herangehensweisen an „die Zukunft“. Und das aus Sicht von Vertretern nationaler, lokaler und regionaler Radiostationen. (Damit keine Verwunderung aufkommt: mein Satz des Tages stammt von dem Mann, der sich in das vermeintlich feindliche Lager getraut hat – Raimondo Sanna schilderte seine Erfahrungen aus Verlagssicht.)

Es ging um Webradio und wie hier erfolgreich geworben werden kann. Es ging um crossmediale Kampagnen und den Mediaberater als Problemlöser. Es ging um erfolgreiche Online-Portale, Mini-Games und hörbare QR-Codes – kurz: um fast alles, was man zurzeit so nutzen könnte.

Toll war auch, dass die Vorträge nicht für sich stehen blieben, sondern für reichlich Gesprächsstoff und angeregte Diskussionen sorgten.

Ob es den anderen Teilnehmern so ging wie mir – keine Ahnung!

Und auch wenn das jetzt keine große, neue Erkenntnis ist:

Mir persönlich hat der Mediaberatertag gezeigt, dass die Skepsis nach wie vor DA ist – und dass sie überwunden werden kann – wenn man sich einfach einmal traut.

In diesem Sinne: Lassen Sie uns darüber reden! ;)

Ihre Sonja Heim, Produzentin

Mediaberatertag



Es ist so weit …
8. April 2014, 10:00
Einsortiert unter: Audiomarketing, dies und das | Schlagwörter: ,

… nach 13 Jahren wird heute der Support für Windows XP eingestellt.

Es wurde bereits im Vorfeld häufig darüber berichtet, unter anderem mit folgenden Sätzen:

  • „Eine Ära endet“
  • Windows XP – nichts geht mehr!“
  • „Einsatz von Windows XP wirdzum russischen Roulette“

Auf der Informationsseite von Microsoft läuft sogar ein großer Countdown.

 

Wie man nun auch immer zu diesem Ereignis steht, sicher ist: Es ist Zeit loszulassen :)

Noch eine schöne Woche wünschen Euch die P&P Studios!



Letzte Chance für Kurzentschlossene ;)
7. April 2014, 10:11
Einsortiert unter: Audiomarketing, Veranstaltungen | Schlagwörter: , , ,

BF Logo

Am Donnerstag  gibt’s den Mediaberatertag zum Thema “Online + Mobile: Mehr Umsatz für alle!” in Würzburg.

Broadcast Future lädt bereits zum 20. Mal zu dieser Veranstaltung.

Mediaberater und Experten aus der Medienwelt können sich hier zu den verschiedensten Themen austauschen und Praxisbeispiele und Erfahrungen teilen.

Dieses Jahr geht es um neue Verbreitungswege für traditionelle Mediengattungen. Vorträge halten unter anderem Thomas Harmsen, Leiter der Online-Redaktion im Funkhaus Regensburg zum Thema Spielend Geld verdienen! Online-Spiele für Werbekunden und Elif Canbulat, Leiterin der Business Development Sales mit Johannes Beitien, Leiter der Creative Sales bei der Radiocom S.W. GmbH c/o bigFM zum Thema Einblick in die Vermarktung der Multimediamarke bigFM.

Anmeldungen sind nur noch heute möglich!

Wir wünschen allen Teilnehmenden viel Spaß :)

Eure P&P Studios!



Ein Blick in die Zukunft!
3. April 2014, 09:15
Einsortiert unter: Audiomarketing | Schlagwörter: , ,

Wir streben immer nach neuen Möglichkeiten, neuen Ideen, Dingen, die das Leben einfacher machen.

Bekommen wir unsere Pakete von Amazon wirklich bald über Drohnen geliefert?
Fahren unsere Autos bald alle nur noch mit Strom?
Sind klobige Riesenbrillen mit Sprachsteuerung die neuen PCs?

Es gibt viele Fragen und noch mehr mögliche Antworten.

Auf der CeBIT in Hannover hat man sich dieses Jahr gefragt, wie wohl unsere Arbeitsplätze in der Zukunft aussehen werden…

 

Hier einmal eine Idee von unserer Seite:

“Es ist der 03.04.2024, ein etwas launischer und typischer Apriltag. Ich stehe gerade auf, gehe ins Bad und frühstücke anschließend. Heute ist ein ganz besonderer Tag. Normalerweise würde ich jetzt meine technische Sammlung starten, natürlich per Sprachassistenz. Und Paul, so heißt mein Roboterassistent, würde mir erzählen, was heute anliegt und mich mit meinen Arbeitskollegen verbinden. Aber seit zwei Tagen ist der Strom ausgefallen und es scheint, als ob nichts mehr geht.

Also haben meine Kollegen und ich per Handy beschlossen, uns heute in der Innenstadt zu treffen. Das Handy ist heute Morgen dann wegen des leeren Akkus allerdings auch ausgegangen.

Ich schwinge mich auf mein Fahrrad und radle los. Leere Straßen, dafür umso vollere Fußgängerwege und noch mehr Fahrräder. Logisch, Elektroautos fahren sich bei Stromausfall natürlich auch schlecht. Beim Weiterfahren überlege ich, wann ich eigentlich meine Arbeitskollegen das letzte Mal gesehen – also so richtig leibhaftig- gesehen habe. Seit Jahren läuft alles nur noch über Tools und Videokonferenzen. Ein reales Treffen findet kaum mehr statt.

Überhaupt, nach draußen gehe ich nur noch, um meinen Freizeitaktivitäten nachzugehen. Einkäufe werden per Online-Bestellung gemacht, genauso wie viele alltägliche Arbeiten von meinem technischen Assistenten ausgeführt werden.

Endlich bin ich jetzt angekommen und während ich mein Fahrrad abstelle und schon mal einen Blick ins Café riskiere, fällt mir sofort die junge Blondine auf, die bei meinen Arbeitskollegen sitzt. Kurz unterdrücke ich den Impuls, die Frage einfach an Paul zu stellen, Macht der Gewohnheit, und überlege dann, ob sie nicht die Frau oder Freundin von jemandem sein könnte. Doch dann fällt es mir ein – die neue Praktikantin. Was heißt neu, sie ist seit drei Monaten dabei, aber mit ihr kommuniziere ich nie per Video. Und so hab ich sie mir nun mal gar nicht vorgestellt.

Als ich reinkomme, umarmt mich meine langjährige Arbeitskollegin. Dabei fällt mir ihr doch bereits groß gewachsener Babybauch auf. Klar, ich wusste schon länger, dass sie schwanger ist. Bei unseren Videokonferenzen sieht man aber nur die Gesichter.

Ein klarer Vorteil, wenn man noch in den bequemen Klamotten steckt. Der Nachteil wird mir erst jetzt richtig bewusst.

Den Abend verbringen wir noch ganz gemütlich im Kerzenschein.

Auf dem Heimweg denke ich: So ein Stromausfall dürfte doch öfters mal sein.”

 

Wie auch immer die Zukunft aussehen wird, hoffentlich nicht so ;)

Eure P&P Studios!



April, April
1. April 2014, 10:00
Einsortiert unter: Audiomarketing, dies und das | Schlagwörter: , ,

… der macht, was er will!

Naa, seid ihr heute auch schon von einem netten Menschen in den April geschickt worden?

Wenn ja, dann kennt ihr ihn ja gut, den AHA-Effekt.

 

Den hat man immer wieder auch bei Werbung.

Zum Beispiel bei der folgenden Guerilla-Marketing Aktion von Dulcolax:

 

Oder bei den Plakaten der Jobsintown-Kampagne:

 

Eine Idee der anderen Art hatte auch die Firma 3M:

 

Ein bisschen provokativ, aber trotzdem erfolgreich ist das „Plakat des Jahres 2013“.

Astra gewann hiermit den Wettbewerb „STADTPERLE – Auf der Straße das Beste!

 

 

Und bei diesen vielen guten Ideen, haben wir uns doch auch mal was überlegt…

Einen tollen Tag und einen noch besseren April wünschen euch die P&P-Studios!

 

 

photo

 

 

 




Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.