Crowdfunding – Chancen für innovative Ideen!

Alle Dinge, die unser Leben heute einfacher machen, haben eines gemeinsam: am Anfang stand eine Idee. Aber was ist so eine Idee, wenn das nötige Kleingeld fehlt?

Gegen dieses Problem gehen crowdfunding-Plattformen an. Online bieten sie Menschen mit besagten Ideen die Möglichkeit, ihr Projekt vorzustellen und zu bewerben. Interessenten und Geldgeben finden hier die gebündelten Ideen, können sich austauschen und gezielt Ideen fördern. In Deutschland hat sich die Plattform startnext.de durchgesetzt, internationaler geht es bei kickerstarter.com zu.

Modell Crowdfunding

Und natürlich finden sich hier auch interessante Audio-Ideen. Zwei davon möchten wir euch heute einmal vorstellen :)

Tuna Knobs – so nennen sich Saugknöpfe, die zusammen mit den richtigen Apps jedes Tablet in ein Oldschool – DJ-Mischpult verwandeln. Einfach draufsetzen und abdrehen ;)

Und SSSSSpeaker – den faltbaren Bluetooth-Lautsprecher aus Silikon! Für die Musik to go.

Eure P&P Studios!

 

AudioGaz – neuer Zündstoff für Radiowerbung?

Die it-werke haben eine neue App am Start – AudioGaz. Dahinter steckt, auf den Punkt gebracht, die Idee: Wer Radiowerbung hört, wird belohnt.

Technisch funktioniert das Ganze über das GO4Q-Modell, ebenfalls eine Entwicklung der it-werke. Dabei werden Audiodateien mit einem unhörbaren akustischen Signal versehen, die von der App, wenn die aktiviert ist, registriert werden können.

Welche Vor- und Nachteile bringt die App mit sich?

RadioGaz: Vor- und Nachteile

Die App gibt es ab August zum Download, ab September haben dann Sender die Möglichkeit, das Bonusprogramm für sich zu nutzen.

Wir haben uns gefragt: ist es nötig, Hörer für’s Hören der Werbung zu bezahlen oder geht das nicht am Kern vorbei? Vielleicht wäre es besser, hörbare Radiowerbung zu schaffen – dann hört man auch gerne zu ;)

Eure P&P Studios

Reiseziele 2014